Virtuelles DH-Kolloquium am 4.6.2021: „Widerstand operationalisieren mithilfe soziopragmatischer Annotationen“

Am Freitag, dem 4. Juni 2021, 15 s.t., findet erneut das (derzeit virtuelle) DH-Kolloquium der BBAW statt, diesmal wieder mit einem linguistischen Thema. Dabei wird PD Dr. Nicole M. Wilk aus dem DFG-Projekt „Heterogene Widerstandskulturen, Sprachliche Praktiken des Sich-Widersetzens von 1933 bis 1945“ (HetWik) berichten:

Nicole M. Wilk (Universität Paderborn, DFG-Projekt HetWik):
Widerstand operationalisieren mithilfe soziopragmatischer Annotationen

Die Veranstaltung findet virtuell statt; eine Anmeldung ist nicht notwendig. Zum Termin ist der virtuelle Konferenzrraum über den Link https://meet.gwdg.de/b/sus-kcw-ccu-m6w erreichbar.*

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das Abstract zum Vortrag finden Sie unter: https://dhd-blog.org/?p=15888

Näheres zur Veranstaltungsreihe erfahren Sie unter: https://www.bbaw.de/bbaw-digital/dh-kolloquium

* Wir möchten Sie bitten, bei Eintritt in den Raum Mikrofon und Kamera zu deaktivieren. Nach Beginn der Diskussion können Wortmeldungen durch das Aktivieren der Kamera signalisiert werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.