Neubearbeitung des Deutschen Wörterbuchs von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm

Mit Abschluss des Projekts (Retro-)Digitalisierung und Internetpublikation der Neubearbeitung des Deutschen Wörterbuchs von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm ist dieses Wörterbuch nun auch auf der DWDS-Webseite eingebunden. In Zusammenarbeit des Trier Center for Digital Humanities, der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften wurde diese Ressource im Zeitraum von 2016 bis 2020 elektronisch aufbereitet und steht nun frei auf den jeweiligen digitalen Plattformen für die Recherche zur Verfügung.

Seit 1961 wurde in zwei Arbeitsgruppen in Berlin (bis 2013) und Göttingen (bis 2016) an der Neubearbeitung des Deutschen Wörterbuches von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (²DWB) gearbeitet. Innerhalb dieses Projekts wurden die ältesten Teile des Deutschen Wörterbuchs (erschienen 1854–1961), die Buchstaben A–F bearbeitet. Die erste Lieferung erfolgte 1965. Die Neubearbeitung stellt kein „Supplement“ zu den entsprechenden Teilen der Erstbearbeitung (¹DWB) dar, sondern ist ein eigenes, neues Wörterbuch mit ca. 60 000 Stichwörtern in ca. 32 000 Artikeln, das auf einem gegenüber der Erstbearbeitung deutlich erweiterten Quellenkorpus basiert.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung. Titelseite der 1. Lieferung
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung. 1. Band, 1. Lieferung, A–ABENTEUER. Bearbeitet in der Arbeitsstelle Berlin. Leipzig, 1965.

Seit 2006 werden die elektronischen Quellen des ¹DWB und nun auch des ²DWB gemeinsam vom Kompetenzzentrum der Universität Trier und dem DWDS (stellvertretend für die BBAW als Rechteinhaberin an den Quellen des Wörterbuchs) in einem Repositorium verwaltet und gepflegt. Im Rahmen dieser Arbeiten wurden sowohl strukturelle Veränderungen als auch Korrekturen vorgenommen, die notwendig waren, um die Wörterbuchsubstanz in die DWDS-Webseite zu integrieren. Darüber hinaus wurde mit heuristischen Verfahren eine Abbildung der Stichwörter des ¹DWB und ²DWB in moderne Lemmata erreicht. Beispielsweise wird mit einer Suche nach „begrüßen“ der Artikel „BEGRÜSZEN“ im ²DWB gefunden. Hierdurch soll die wörterbuchübergreifende Suche erleichtert werden.

Geplant ist zudem, die gesamten TEI-konform kodierten XML-Daten unter der Lizenz CC‐BY‐SA 3.0 DE zur Verfügung zu stellen und damit für weitere Nachnutzung und Annotationen frei verfügbar zu machen.

→ ²DWB – Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.